Belchenflue 1098.6m.
Zurück

Hansjörg Kley © 2010
Sonntag 19. Dezember 2010, 10.20
Fortifikationsstrasse beim P. 924m, bezaubernde Sicht auf Alpen und Mittelland.
Hansjörg Kley © 2010
Hansjörg Kley © 2010
Sonntag 19. Dezember 2010, 10.35:
Elegante Schneeverwehung auf der Fortifikationsstrasse nahe P. 957m.
Sonntag 19. Dezember 2010, 11.30:
Belchenflue 1123m ab Belchenflue 1098.6m; unten der Einschnitt P. 1055m.
Hansjörg Kley © 2010
Sonntag 19. Dezember 2010:
Anreise mit Zürich ab 08.06 nach Ifenthal 706m an 09.24 mit SBB/PTT.
Ifenthal 706m (09.30) -> Challhöchi 848m -> P. 829m Chall -> P 847m -> steiler Wanderweg zu P. 924m; hier Fortifikationsstrasse. Auf der Fortifikationsstrasse -> P. 957m -> P. 1055m. P. 1055m ist Einschnitt zwischen P. 1098.6m und 1123m der Belchenflue. Auf Treppe mit massivem Geländer -> Belchenflue 1098.6m. Aufstieg Ruchen 1123m nach ca 30m abgebrochen, auf gefrorenem steilem Waldboden wären Steigeisen und evt. Pickel geboten gewesen. -> Chilchzimmmersattel -> Dürstel 805m -> Langenbruck 708m (12.55); Rückreise mit SBB/PTT -> Zürich (14.23).

Angetroffene Verhältnisse:
Windig, bis etwa 11.45 gute Sicht, Schneeverfrachtungen von hohem ästhetischem Wert. Die eher lange Marschzeit erklärt sich durch den Schnee von etwa 20-30cm, der das übliche Marschtempo bremst.

Charakterisierung der Tour, Hinweise:
Sehr lohnende Halbtagestour ab Zürich; ideal mit OeV. Man sollte hier nicht stets den Wanderwegweisern folgen, sondern ab Challhöchi der Strasse folgen!

Sonntag 19. Dezember, 11.25:
Edith Amsler auf Belchenflue 1098.6m; im Hintergrund Dampffahne Gösgen, die CH-Fahne ist hoffentlich nicht Abbild des Zustandes der CH.

22.04.2021 by Webmaster