Piz Surlej 3188m.
Zurück

Hansjörg Kley © 2011
Hansjörg Kley © 2011
Dienstag 2. August 2011, 10.00:
Stao unmittelbar nach P. 2984m.
Dienstag 2. August 2011, 09.45:
Abstieg auf dem in der LK eingetragenen Pfad.
Hansjörg Kley © 2011
Dienstag 2. August 2011, 10.05::
Tiefblick in den Trichter (Mulde) der zum P. 2984m führt, über die helle Stelle gewinnt man zunächst Höhe um später weniger steil an den P. 2984m zu gelangen.
Hansjörg Kley © 2011
Dienstag 2. August 2011, 10.45:
Stao Piz Surlej 3188m; Auslick zum P. 3185m und zum Piz San Gian.
Hansjörg Kley © 2011
Dienstag 2. August 2011, 10.45:
Stao Piz Surlej 3188m; Auslick auf Sils - Maloja. Für den Abstieg ist der helle Flecken anzusteuern (Steinmänner).
Ausschnitt aus der LK mit der Route zum P 2984m. Die Pfadspuren für den Abstieg zum P. 2646m sind in der Realität bereits ab etwa 3020m auszumachen
XX © 2011
Dienstag 2. August 2011:
Fuorcla Surlej 2755m (07.45) -> Mandra da las Bes-cha P. 2840m -> las Plattas bis auf eine Höhe ≈ 2700m. Nun in den Kessel zu P. 2984m (09.55). Weiter über den W-Grat/West-Rücken zum Piz Surlej 3188m (10.30). Abstieg nach W auf 3020m (Blockgelände, kaum Wegspuren), weiter über den Pfad zum P. 2646m (Bergstation Sessellift Giand d'Alva). Nun auf einer Höhenlinie 2640m .. 2550m zum P. 2552m, danach auf Wegen zur Mittelstation Murtel 2699m (14.15).

Angetroffene Verhältnisse:
Ideale Temperaturen, fast überall trocken. Lediglich der aufkommende Nebel im Abstieg im Bereich 3100m-2700m wäre entbehrlich gewesen.
Dienstag 2. August 2011, 11.15:
Armin Schmucki, Elisabeth Glättli, Edith Amsler und Hansjörg Kley auf Piz Surlej 3188m.
Charakterisierung der Tour, Hinweise:
Gute Unterkunft im Berghaus Fuorcla Surlej 2755m.
Der Zugang ab Fuorcla Surlej 2755m ist teilweise ausserordentlich mühsam, insbesondere der Abstieg zu Las Plattas. Die im «Alpinführer Bündner Alpen 5 Bernina-Massiv und Valposchiavo, 2007» (=SAC Führer Bernina) angegeben Schwierigkeitsgrade zeigen exakt die Problematik wie sie in den Alpen 5/2011 Schwierig, schwierig von Ueli Mosimann dargestellt ist.
Aufstiegsroute (=R. 212 gemäss SAC-Führer Bernina T6) über P. 2984m persönliche Bewertung: T4+,
Abstiegsroute (=R. 210 gemäss SAC-Führer Bernina L) persönliche Bewertung: T4, hier mit Helmobligatorium.
Die Zeitangaben gemäss SAC-Führer Bernina mit 2h ab Fuorcla Surlej sind für den Piz Surlej als wenig realistisch einzustufen.

12.09.2020 by Webmaster