Piz Calandari 2556m.
Zurück

© ©
Samstag 11. August 2012:, 15.30:
Unterhalb Gipfel des Piz Calandari 2556m, der Zugang zum Gipfel ist zunächst nach links über stabile Felsen, höchstens II- aber etwas luftig.
Sonntag 11. August 2012 15.25:
Blockgrat - teilweise ausgesetzter als es hier aussieht - vom «weissrotweiss» Übergang her zum Zugang via Grasrinne.
©
Samstag 11. August 2012:, 19.10:
Stao Cufercalhütte 2385m, über die markante Grasrinne führt der einfachste Pfad zum Piz Calandari 2556m.
©
Samstag 11. August 2012:, 19.10:
Stao P. 2542m: Blick zum Piz Calandari 2556m, rechts unten Lai da Calandari 2436m.
© Samstag 11. August 2012:
Mit SBB/RhB/PTT -> Sufers 1428m (12.10) -> auf «weissrotweiss» markiertem Weg -> Glattenberg 2000m -> Cufercalhütte 2385m (14.50); -> auf «weissrotweiss» markiertem Weg Übergang nach Lai Calandari, dann mehr oder weniger dem Grat entlang zum Piz Calandari 2556m (14.25). Weiter zu P. 2542m -> Cufercalhütte 2385m (16.40).
Sehr angenehmer, anregender und zu empfehlender Aufenthalt bei Maria Pasquale in der Cufercalhütte.

Angetroffene Verhältnisse:
Trocken, ideal.

Charakterisierung der Tour, Hinweise:
Kurzweiliger Anstieg zum Hüttenberg, es sollte jedoch - abhängig von den Zielen des Folgetages - unbedingt auch eine Besteigung des Piz Vizan 2471m unternommen werden, ebenfalls mit leichtem Gepäck.
Sonntag 12. August 2012 2012, 09.40
Hansjörg Kley am Calandari beim geriatrischen Turnen.

14.08.2012 by Webmaster